niederneusch2

heimat1

niederneusch2

 

 

 

Diese Internetseite wurde komplett überarbeitet. In nächster Zeit werden kleine Änderungen vorgenommen, daher kann es vereinzelt zu Probleme kommen

 

Um dass Ihnen der volle Umfang dieser Seiten zur Verfügung steht, muss Skripts- bzw. Aktive X Steuerelemente aktiviert sein. Sollte das Laufband sich bewegen, so wurde dies aktiviert.
Um es zu Verwenden, aktualisieren Sie die Seite und drücken auf “ Geblockte Inhalte zulassen”

 

 

 

 

 

Lebenslauf  des Carlin von Taxis aus Deizisau

 

 

 

 

 

Um das Jahr 1590 tauchte Carlin von Taxis in Deizisau bei Esslingen auf, wo er sein Postamt aufbaute. Der 30jährige Krieg (1618-1648) war für die Post und Personenbeförderung eine schwere Zeit, so auch für Carlin. In dieser Zeit starben viele seiner Pferde an Krankheiten, und um die Poststrecke zu erhalten verkaufte er seine Grundstücke um Deizisau, und bat auch die Stadt Esslingen um eine Unterstützung (mir ist nicht bekannt ob diese gewährt wurde). Er starb als armer Mann

 

 

Besucher seit dem 15.02.2012
counter4web.de - Kostenlose Counter!

 

 

Seine Abstammung war lange ungewiss. Es wurde vermutet, dass es sich hierbei um den am 10.XII.1569 in Graz geborenen Carl von Taxis aus dem Geschlecht derer von Taxis-Zwölfäxing und Hauswerth handelt. In einer Urkunde stand aber dass der Carlo, Sohn von Christoph das Amt des Postmeister antrat. Bei seinem Vater wird dies genauer erklärt. Die Taufe erfolgte im Augsburgischen Bekenntnis (lutherisch).

 

 

 

 

 

 

Vorfahren des Carlin von Taxis

wappen1

 

 

chronologisch

 

 

alphabetisch

 

 

Informationen über seinen Vater

 

 

 

 

 

Nachkommen des Carlin von Taxis

 

 

chronologisch

 

 

alphabetisch

 

 

Namenregister

 

 

Ortsregister

 

 

Weitere Informationen

Hierbei soll es sich laut Herrn Hofrat Taxis um das Wappen des Carlin von Taxis handeln

 

 

Seite über Deizisau

 

 

 

Christoph von Taxis (Vater von Carlin)